Ohne Bienen kann die Menschheit einpacken - Bienenzuchtverein Wörsbachtal e.V.

Albert Einstein soll gesagt haben: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben“. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr. Denn alleine Bienen seien in der Lage, eine vollständige Befruchtung sicherzustellen, meint Dieter Kees, Vorsitzender des Bienenzuchtvereins Wörsbachtal e.V.

Der Verein besteht seit 1950. Etwa 30 Mitglieder hatte er zu den besten Zeiten, inzwischen sind es immer noch 23 Imker und Imkerinnen, die in Hünfelden insgesamt etwa 200 Bienenvölker pflegen.

Dieter Kees ist schon seit über 60 Jahren Imker und ein absoluter Bienen-Kenner. Er selbst hat 20 Bienenvölker und verkauft, wie alle Imker im Verein, seinen Honig selbst. In seiner Eigen schaft als Vorsitzender gibt er auch Vorträge und Führungen. Dabei geht es immer um den Schutz der Bienen. Der Bienenzuchtverein kann in allen Fragen kontaktiert werden. Wenn man z. B. wissen möchte, welche Pflanzen bienenfreundlich sind oder wie Honig gewonnen wird. Jeden ersten Mittwoch im Monat trifft sich der Verein um 20.00 Uhr in Kirberg in der Gaststätte Rhodos und diese Treffen sind nicht nur für Vereinsmitglieder. Der Verein freut sich über jeden, der an den Themen rund um die Biene interessiert ist. An jedem Termin wird ein anderes Thema behandelt, welches sich am Jahresverlauf, der Bienenentwicklung und den anfallenden Tätigkeiten des Imkers orientiert. Wer darüber hinaus den Imkerverein als Mitglied unterstützen möchte, hat einige Vorteile: Der Verein berät über Bienenkrankheiten oder gibt Hilfestellung bei Rechts- und Versicherungsfragen u.v.m.

Kontakt

Dieter Kees

Tel.: (06431) 4 29 08

#Bienenzucht #BienenzuchtvereinWörsbachtal #Hobbiimker #ImkerinHünfelden

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge