Hunde sind Therapeuten! - Die tiergestütze Therapie des Hünfeldener Vereins Therapeuten auf vier Pfo

Hunde sind Therapeuten! Und im Team mit dem Menschen sehr gut und ziemlich unschlagbar. Das wissen die beiden sympathischen Schwestern Chris und Konstanze Denzin aus Hünfelden-Neesbach nur zu gut und machen es sich zunutze. Beide sind Therapeutinnen für die tiergestützte Therapie/Intervention. Im Gespräch erzählen Sie angeregt von bewegenden Momenten in Altersheimen, Hospizen und neurologischen Kliniken, in denen Menschen, die sich eigentlich schon nicht mehr bewegen konnten, von ihren Hunden motiviert wurden, längst vergessene Bewegungsabläufe wieder durchzuführen. „Mit einem Hund als Therapeuten überlegt man nicht die Übungen die man macht, man macht sie einfach.“, so Chris Denzin.

Sie arbeitet fest in der Neurologischen Klinik in Bad Camberg und hat mit ihren Therapeuten auf vier Pfoten schon einiges erreichen können, wo andere Therapien nicht mehr geholfen haben. Ihre Arbeit mit Hunden vereint im Prinzip alle Therapieformen miteinander: Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie und Psychotherapie. Viele abgespeicherte Handlungen werden einfach gemacht. Das ist reine Biopsychologie, so Denzin. „Der Kopf sagt dir, das letzte Mal, als ich einen Hund getroffen habe, war ich gesund. Der Hund erinnert dich daran, dass du gesund werden kannst.“ Und dann fallen alltägliche Dinge wie das Greifen nach einer Dose oder das Halten von Ringen, durch die der Hund läuft, plötzlich ganz leicht. Nicht zu vergessen, die Liebe und den Schutz, die ein Hund zu geben vermag. Denzin berichtet von Schlaganfallpatienten, die ihren Arm plötzlich bewegen konnten, als der Hund sich neben sie legte, oder Hospiz-Patienten, die sich an den Hund kuschelten und so auf dem letzten Weg noch angenehme Gefühle und Entspannung spüren konnten.

Dabei geben die Hundetherapeuten keinerlei Befehle. Der Hund entscheidet intuitiv selbst was die Betroffenen gerade brauchen. Die Therapeuten auf vier Pfoten werden nicht nur für ältere oder kranke Menschen eingesetzt. Auch in Schulen und Kindergärten sind sie gerne gebucht. Hier wird die Teamfähigkeit gestärkt und Schüler, die sonst schwierig und aggressiv sind, werden bei der Beschäftigung mit den Hunden immer ruhiger und können sich perfekt ins Team eingliedern. Der Verein hat momentan zwölf aktive Mitglieder in ganz Deutschland. Wer Interesse hat sich aktiv oder als Förderer zu beteiligen, der kann sich über die Webseite informieren oder an einer der Vereinssitzungen teilnehmen, die regelmäßig im April und Oktober eines Jahres stattfinden.

Gut zu wissen

Der Verein agiert deutschlandweit und wurde von den Hünfeldener Tiertrainerinnen Chris und Konstanze Denzin gegründet.

Kontakt

Der natürliche Weg

Langgasse 21, 65597 Hünfelden-Neesbach

info@heilende-pfoten.de

www.heilende-pfoten.de


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2019 by Peteratzinger-Publishing Marketing & Medien

service@peteratzinger-publishing.de,  www.peteratzinger-publishing.de,  Tel.: (06438) 9 10 97